Überblick


Mittels Resonanz-Movement wird die wachsende Kluft zwischen Management-Sicht und MitarbeiterInnen-Erleben wieder geschlossen und die Zukunft erfolgreich gemeinsam gestaltet  

Die Kluft zwischen Manager- und MitarbeiterInnen-Realität scheint sich in vielen Bereichen des wirtschaftlichen Handels stetig zu vergrößern. ManagerInnen konzentrieren sich immer mehr auf das Erreichen von ökonomischen Zielen. Die MitarbeiterInnen fühlen sich im Stich gelassen und gehen im Extremfall den Weg in die innere Kündigung.

Das Kapital-Konzept spricht ursprünglich von einer integrativen Dreigestalt aus ökonomischem, kulturellem und sozialem Kapital. Diese drei Elemente sind miteinander verwoben: erhält eines davon eine überwertige Bedeutung oder wird eines nachteilig betrachtet, schwächt dies gleichzeitig die beiden anderen. Wird der Fokus mittels Resonanz-Movement™ ausgewogen auf Hierarchie, Resonanz und Vernetzung ausgerichtet, dann kommt es zu einem wechselseitigen, positiven Verstärkungsprozess. Dadurch schließt sich die Lücke zwischen ManagerInnen-Sicht und MitarbeiterInnen-Betroffenheit wieder und langfristiger, gemeinsam erarbeiteter Erfolg stellt sich ein.